These boots are made for walking … Ruhetag (Bad Salzungen, ca 5km)

Ich weiß auch nicht genau, warum wir nicht etwas früher einen Ruhetag eingeplant haben. So schön! Da wir bis zum Ende des Hochrhöner alle Unterkünfte vorgebucht hatten, war ein Einschieben etwas schwierig.

Heute endlich blieben die Rucksäcke unbeachtet im Hotelzimmer und wir flanierten leichten Fußes durch die Bäderstadt an der Werra. Gestern Abend schon haben wir uns natürlich einen ersten Eindruck verschafft. Zwei Dinge sind auffällig. Der fast kreisrunde See in der Altstadt und die Gradierwerke an der Werra.

Der See ist ein so genannter Erdfallsee (wie die Seen bei Bernshausen gestern auch) und hat mit 1,15 Kilometern Umfang bei einer Tiefe von bis zu 15 m eine respektable Größe. Schön anzusehen ist er auf jeden Fall.

Bekannt ist Bad Salzungen aber durch die Nutzung der Sole. Das Spazieren an den Gradierwerken durch die salzige Luft ist gut für die Atemwege und wird schon seit über 200 Jahren praktiziert. Das ältere Gradierwerk ist auch 200 Jahre alt!

Im Gradierwerk werden Schwarzdornzweige von oben mit Sole (dem salzhaltigen Wasser) beträufelt, dabei lösen sich das Salz und reichert die Luft an. Es wird an der Kasse ein einfacher Übermantel ausgegeben da die Salzkonzentration recht hoch ist und der Kleidung das nicht gut tut .

Der hohe Salzanteil macht sich insbesondere bemerkbar in den Brunnenräumen, wo die Sole unter hohem Druck verteilt wird.

Diese alten Holzkonstruktionen leiden natürlich auch unter der ständigen Salz-berieselung.

Zwischen den beiden Wandelhallen steht noch ein wirklich schöner Bau. Es beinhält einige Inhalations- und Behandlungsräume und ein Café. Sehr lecker …

Dahinter verbirgt sich die Therme mit großem Saunabereich . Hier lassen wir es uns gut gehen.

Im sehr schönen Garten finde ich außergewöhnliche Disteln , deren Name ich nicht kenne, die aber nett anzusehen sind.

Auf unserem Stadtrundgang sind mir noch zwei Dinge ins Auge gefallen, die ich unbedingt zeigen will : die Störche auf einem alten Betriebsturm der Sole (der Jungstorch steht wohl gern auf dem Dach der Nestkamera, am Abend leider regungslos auf einem Bein. Ist das die Schlafhaltung?) Und das bemalte Haus.

Und der Schaffner hat uns die beste Verbindung zur nächsten Wanderung erzählt 🙄

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu These boots are made for walking … Ruhetag (Bad Salzungen, ca 5km)

  1. doeziblog schreibt:

    Hat dies auf Hin und weg rebloggt.

  2. Helli Scherer-Beubl schreibt:

    Ihr lieben,
    könnt vielleicht eine Karte über eure Tour schicken. Ich hab hohen Respekt👍🙋

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.