Sylt , 0 km

Ellenbogen heisst der Landstrich, der den nördlichsten Teil der Insel darstellt und gleichzeitig die nördlichste Spitze Deutschlands ist. Nahe diese Stelle hat jemand ein Mahnmal gegen die Wegwerfgesellschaft aufgestellt. Da geht quasi meine Tour los.

Vor einigen Tagen hat mich ein Freund mit einer netten Verzierung meines Rades erfreut – es war auch ein wirklich erfreuliches Ereignis – und so kommt diese Verzierung mit auf die Reise vom nördlichsten Punkt Deutschlands zum Südlichsten.

Der erste Abschnitt ist eine einfache Übung, eine Gewöhnung an die ungewohnten Gewichtsverhältnisse an meinem gut bepackten Rad. Es sind nämlich nur 8 oder 9 Kilometer vom „nördlichsten Parkplatz Deutschlands“ bis zum Fährhafen von List.

Es ist viel einfacher mit der Fähre aufs Festland zu kommen als mit dem Zug. Nicht der direkte Weg. Aber zum Bahnhof, abpacken, Rad abstellen (wenn denn auch genug Platz da ist) und in Niebüll wieder aufpacken.

Nö, mit der Fähre nach Römö und in einem kleinen Bogen wieder nach Deutschland, das ist mal nett 🙂

Die Insel Römö ist mit einem 10 Kilometer langen Damm verbunden und die Radfahrer haben auch ihren gut dimensionierten Streifen abbekommen.

Viele Straßen in Dänemark haben diese Streifen- und alle halten sich daran. Ziemlich schönes Radeln war das. Einige eher kurze Stücke bin ich aber der Streckenführung des Nordseeradweges gefolgt, leider habe ich gerade Abschnitte erwischt, die nicht so toll zu fahren waren. Kiesweg =erhöhter Rollwiderstand und ich wollte doch etwas schneller unterwegs sein als nur mit 16 km/h.

Ganz offensichtlich ist es ein internationales Abkommen die ländlichen Gasthöfe am Montag geschlossen zu halten. Gut, daß ich Proviant dabei hatte …

Dagebüll, 85 km

Der Wind (zugegebenermaßen für nordsee-verhältnisse nur ein mäßiges Lüftchen) kam meist von der Seite. das ist schon mal viel besser als von vorne. Noch besser ist es im Schutz des Deiches zu radeln , herrliche 15 Kilometer waren das. Und dann die letzten Kilometer bis Dagebüll, ein Dahinfliegen war das, eine Genusstour. Nur die Shafe standen leider öfters im Wege und die Wildtore müssen natürlich auch immer geschlossen sein.

Immerhin 85 Kilometer sind es heute geworden, 77 davon nach 13 Uhr, da ich erst die spätere Fähre genommen habe.

Das Wetter ? Fast ideal. Angenehme 18 Grad (zum Radeln ist das super!) und der Wind eher hilfreich als nervig. Nur die Sonne, die hätte auch ab und zu rausschauen können. So sind die Fotos eben etwas grau , sorry.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Sylt , 0 km

  1. Uwe schreibt:

    Klingt sehr spannend!
    Ja, mit Lowridern vorn ist das Lenkverhalten ganz anders… und wenn Du abends von der Unterkunft aus zum Abendessen radelst, dann ohne Gepäck, dann schlackert der Lenker aber SO DERMASSEN, dass man denkt man hätte in nur einem Tag das Radfahren verlernt!!! XD
    LG & weiter viel Spass!!!
    Uwe

  2. mariauebt schreibt:

    Nun ist sie endlich losgegangen die große Tour. Ich freue mich mit Dir und bin gespannt auf die nächsten Blogeinträge. Heute soll ja die Sonne scheinen laut Wetterbericht. Ich wünsche dir eine gute Fahrt!

  3. Ralf schreibt:

    Nun hat die große Tour begonnen. ich wünsche dir viel Freude und Genuss die nächsten Wochen. Aber du hast das geniesen ja nie verlernt!

  4. Tanja im Norden schreibt:

    Ich habe vergessen, wo genau er ist (ich bin auf dem Weg nach Sylt dort gewesen), aber fährst Du vielleicht auch am offiziell tiefsten Punkt Deutschlands vorbei?

  5. axcels schreibt:

    Freut mich sehr, dass meine Verzierung zumindest die Anreise überlebt und Einzug in deinen Blog gefunden hat. Wünsche dir eine Reise immer mit Rückenwind, Sonne und nur schönen Erlebnissen. Und ich freue mich auf die Blogeinträge. LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.